COACHING FÜR MENSCHEN IN NARZISSTISCHEN BEZIEHUNGEN



Was kann ich machen, um mich in einer solchen Beziehung zu schützen?

Es kommt darauf an, mit was für eine Art von Narzisst Sie zusammen sind. Ist es der pathologische Narzisst, hilft nur eines: Trennung. Allerdings ist bei keinem der schwächer ausgeprägten Narzissten die Verstrickung so ausgeprägt, die toxische Anziehung so massiv und damit die emotionale Abhängigkeit so groß wie bei dem krankhaften Narzissten. Sich von ihm zu trennen, erfordert eine extreme emotionale Stärke. Ganz besonders bei Frauen, die mit einem solchen Mann zusammenleben, die mit ihm verheiratet sind und gemeinsame Kinder haben. Gerade für diese Frauen, für die eine Trennung besonders wichtig wäre, ist sie am schwierigsten.

 

Bei eher subklinischen (abgeschwächten) Narzissten kann u.U. ein Verbleib in der Beziehung gelingen. Aber als Partnerin müssen Sie sich schützen und dass schaffen Sie am besten, in dem Sie sich selbst wieder zum Mittelpunkt Ihres Lebens machen. Sich selbst wertschätzen, lieben und ehren lernen. Das ist gar nicht so einfach. Vor allem, wenn man über Jahre ständig gehört hat, was man alles nicht kann, was einem nicht gelingt. Wenn Sie es schaffen, diese „Glaubenssätze“ zu löschen und durch neue, positive zu ersetzen, haben Sie schon einen großen Schritt in Richtung Neustart der Beziehung gemacht. Die Frage ist nur, ob Sie das auch wirklich wollen. Denn vor Ihnen liegt ein steiniger Weg.

 

Wie auch immer Sie sich entscheiden, es wird nicht einfach. Aber es lohnt sich. Alles ist besser, als in einer Situation zu verharren, die Sie unglücklich macht.